Hamburg > Brüssel (Part II)

Die zweite Etappe habe ich auch erfolgreich hinter mich gebracht. Dieses Mal wirklich entspannt. Also, wenn das erste Mal schon entspannt war, dann das zweite tiefenentspannt! Bin ohne größere Vorkommnisse von Bremen nach Osnabrück gefahren. Kurz nach dem Start waren zwar längere Zeit mehrere Baustellen, aber dann macht es ja auch nichts, wenn man langsamer unterwegs ist. Sind ja alle. Und dann – gerade hatten wir wieder freie Fahrt – ich mit 94 hinter’m dänischen LKW, überholt mich ein Wohnmobil recht moderat. Das nehme ich … gedacht, gemacht – Eco+ wieder raus, auf 120 gestellt und hintergehängt. Und siehe da, es war sogar ein Camper aus Belgien. Und dann noch konstant 111 km/h. Was für ein Träumchen … Das flutschte nur so. Dann noch die Gute-Laune-Playlist von Spotify voll aufgedreht … Die Leute müssen mich für verrückt erklärt haben, wenn sie mich überholt haben. Bin ich froh, dass das Lenkrad so stabil gebaut ist – brauche immer die HeavyMetal-Version … Und so vergingen die Kilometer einer um den anderen laut mitgröhlend und trommelnd hinter dem Belgier. Weitaus genügend Reichweite im Akku, keine Sorgen, keine Stimme mehr … Das geht auf die Stimmbänder, wenn man Thunderstruck, Sultans of Swing und Enter Sandman mitsingt.

In Osnabrück bei IKEA war ich wieder Punkt, und zwar 10:00 Uhr. Die Türen öffneten gerade, als ich meinen eMIL an der Säule parkte und einstöpselte. Dieses Mal zwar nur mit 20 KW Leistung, aber hey … ich sitze bei IKEA im Restaurant auf einem gemütlichen Sofa, arbeite ein wenig, gratis WLAN, gratis Ladung, Ein-Euro-Fuffzig für Erfrischungsgetränke so viel man möchte. Man kann es deutlich schlechter treffen … 

Restreichweite bei Ankunft betrug 90 KM, laut Anzeige der Säule nun 75 Minuten warten. Aber brauche ich vielleicht auch nicht ganz ausreizen – wieder eine 128 KM Strecke vor mir. Mal schauen, was CarNet dazu sagt. Aber da ich eh ein wenig arbeiten möchte und nachher noch Kleiderbügel kaufen will, sind die 75 Minuten bestimmt auch schnell rum …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.